Navigation
Das Bild zeigt den Wartebereich Physiotherapie EnnsDas Bild zeigt einen Therapieraum bei Physiotherapie EnnsDas Bild zeigt einen Therapieraum bei Physiotherapie EnnsDas Bild zeigt einen Therapieraum bei Physiotherapie EnnsDas Bild zeigt den Fitnessraum bei Physiotherapie Enns

Patienteninformation - Alle Infos im Überblick

Das Bild zeigt den Wartebereich von Physiotherapie Enns

Grundsätze der Behandlung

Die Physiotherapie unterliegt den MTD Gesetzen und wird immer nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft durchgeführt. Die Verschwiegenheitspflicht des Physiotherapeuten und die Selbstbestimmung des Patienten werden dabei immer berücksichtigt.

Inhalt der „Physiotherapeutischen Behandlung“

Zu Beginn der Behandlungsserie wird in der Physiotherapie gemeinsam eine Befunderhebung durchgeführt um ein individuelles Behandlungsziel zu definieren. Dadurch und mit Hilfe von vorhandenen Befunden (MRI, CT, Röntgen, …) wird die Auswahl der richtigen Behandlungsmaßnahmen und –methoden erleichtert. Die Therapie wird auf jeden Einzelnen abgestimmt und durch ständige Dokumentation schriftlich festgehalten. Eine gute Zusammenarbeit ist von großer Bedeutung um eine schnelle Zielerreichung zu ermöglichen.

Voraussetzungen zur Behandlung und Kosten

Im Rahmen einer Krankenbehandlung ist eine ärztliche Verordnung zur Physiotherapie von Nöten. Diese bringen Sie bitte zur ersten Therapieeinheit mit. Nach Beendigung der Behandlungsserie bekommen Sie die Verordnung gemeinsam mit der Rechnung zurück.  Um einen Teil der Kosten wieder rückerstattet zu bekommen, müssen Sie die Verordnung und die Rechnung bei ihrer Krankenkassenanstalt einreichen. Die Höhe des Selbstbehaltes ist abhängig von Ihrem Versicherungsträger und einer bestehenden Zusatzversicherung.

Sind Sie jedoch an einer Physiotherapie aus präventiven Zwecken interessiert, entfällt die Notwendigkeit einer ärztlichen Verordnung aber auch die teilweise Rückerstattung der Kosten.

Mitzubringen in der ersten Behandlungseinheit

  • Verordnung (= Überweisungsschein)
  • Vorhandene Befunde (MRI-, CT-, Röntgenbilder, etc.)
  • Handtuch oder Leintuch
  • Bequeme Bekleidung (Trainingshose, T-Shirt,…)

Wertgegenstände

Wir empfehlen Ihnen, Wertgegenstände nicht in die Praxis mitzubringen. Für Verlust dieser übernehmen wir keine Haftung.